Wie äußert sich eine Rechenstörung / Rechenschwäche?

Es gibt verschiedene Merkmale, die auf eine Rechenstörung bzw. Rechenschwäche hinweisen können.

•    es wird sehr lange mit den Fingern gezählt
•    die Menge hinter einer Zahl wird noch nicht verstanden
•    die Zehnerübergänge, später Hunderterübergänge machen besondere Schwierigkeiten
•    es können Mengen schlecht eingeschätzt werden
•    sprachliche Begriffe für Mengen wie „größer / kleiner“ oder „mehr / weniger“ sind unsicher oder werden verwechselt
•    der Stellenwert einer Ziffer wird nicht beachtet, es kommt anhaltend zu Zahlendrehern, wie 43 statt 34
•    Textaufgaben machen besondere Probleme

Eventuell zeigt das Kind auch schon psychische Reaktionen, indem es Matheaufgaben vermeidet, mit Ängstlichkeit oder psychosomatischen Auffälligkeiten reagiert.